Die digitale Transformation verändert unsere Welt schneller als wir uns das jemals vorstellen konnten. Aber es sind nicht mächtige Rechenleistung, Künstliche Intelligenz mit komplexen Algorithmen oder riesige Datenberge, die diesen Megatrend vorantreiben. Es sind vor allem die Menschen, die diese neuen Technologien in Gebrauch nehmen, um ihr Leben einfacher, sicherer und angenehmer zu machen.

Wie wir schon heute von Künstlicher Intelligenz profitieren – ohne es zu bemerken

Viele von uns profitieren bereits von maschinellem Lernen und Künstlicher Intelligenz – und zwar oft, ohne es überhaupt wahrzunehmen. Wir können einfach alles in Online-Shops kaufen, die unseren Geschmack und unsere Vorlieben ermitteln und automatisch individualisierte Vorschläge für die nächsten Einkäufe machen. Wenn wir mit dem Kundenservice sprechen, verbirgt sich dahinter schon heute oft ein Roboter, der Informationen und Hilfe anbietet.

Unsere E-Mails werden automatisch in “relevante” und “sonstige” Nachrichten sortiert, so dass wir schnell sehen können, was für den anstehenden Tag wichtig ist. Wir nutzen Social Media und Netzwerke, die umgekehrt wiederum KI nutzen, um uns mit Familie und Freunden sowie wie mit Kollegen, Kunden und Interessenten auf der ganzen Welt zu verbinden.

Wir nutzen Sprachanwendungen für die Navigation, und in nicht allzu ferner Zukunft werden viele von uns einen virtuellen Roboter-Assistenten haben, der Friseurtermine ausmacht und Restauranttische reserviert, zu denen wir dann mit einem gebuchten selbstfahrenden Auto fahren.

Vor nur 20 Jahren waren diese Ideen für die Menschen jenseits wissenschaftlicher Versuchslabore und Science-Fiction-Romanen noch vollkommen undenkbar. Zu dieser Zeit ist auch Google gerade erst an den Start gegangen, und Microsoft Excel war die universelle Wunderwaffe in der Arbeitswelt.

Unternehmen stehen bisher erst am Anfang

Seitdem sind wir gewaltig vorangekommen. Trotzdem stehen Unternehmen bei der Nutzung ihres Datenpotenzials noch immer ganz am Anfang. Nach wie vor ist es eine echte Herausforderung, riesige Datenmengen in handlungsorientiertes Wissen umzuwandeln. Der Bedarf für bahnbrechende Unternehmenstechnologien, die KI nutzen, ist sehr groß.

Enterprises Expect Implement Artificial Intelligence 2018

Gemäß einer Studie zu KI von Forrester* wollen 70 Prozent der befragten Unternehmen innerhalb der nächsten 12 Monate KI-Applikationen implementieren. Und für 2020 sagt das Analystenhaus Gartner voraus, dass KI-Technologie praktisch in jedem neuen Softwareprodukt und -service allgegenwärtig sein wird.**

Die benötigten Experten für die Implementierung dieser neuen Technologien sind derzeit allerdings noch rar gesät – sowohl innerhalb des Unternehmens als auch außerhalb. Die meisten Unternehmen haben Schwierigkeiten mit dem Recruiting spezialisierter Fachkräfte und verfügen auch nicht über ausreichend erfahrene Data Scientists.

Optimiertes Controlling für schnellere und bessere Entscheidungen

Vom Finanzbereich in seiner neuen Rolle und im Zentrum der Datenanalyse wird zunehmend erwartet, dass er die datengetriebenen Erkenntnisse für die strategische Unternehmenssteuerung liefert. KI und Machine Learning zeichnen sich durch die Verarbeitung und Analyse großer Datenmengen aus verschiedenen Quellen in kürzester Zeit aus. Das Controlling muss daher dringend die nötigen Skills aufbauen, um diese neuen Technologien nutzen zu können. Denn genau hierin liegen die neuesten Innovationen und technischen Funktionalitäten in den Bereichen Business Intelligence und Corporate Performance Management.

Neue Softwarelösungen helfen der Finanzabteilung und anderen Fachbereichen, Daten zu sammeln, Wissen zu teilen und sich an gemeinsamen Zielen auszurichten, um den Budgetierungs- und Forecasting-Prozess zu optimieren und die Performance im gesamten Unternehmen zu steigern. Die besten BI-Tools und Corporate Performance Management-Plattformen optimieren alle datengetriebenen Prozesse – von der Unternehmensplanung über komplexe Predictive Analytics-Modelle bis zur operativen Leistungssteuerung. Das Beste dabei ist, dass Kunden von den neuesten Fortschritten in den Bereichen Künstliche Intelligence (KI) und maschinelles Lernen durch Cloud-basierte KI-Engines profitieren können, die ihre bereits vorhandenen Lösungen für die Finanzplanung und Analysen, für Budgetierung und Forecasting erweitern.

Die neue Jedox KI-Engine für Business Intelligence und Corporate Performance Management

Die neue Jedox KI-Engine liefert KI- und Machine Learning-Funktionalität als schnell verfügbaren und zu nutzenden Add-on-Service zur Jedox BI- und CPM-Software, der kein Expertenwissen zu Advanced Analytics oder Data Science erfordert und schnelle Ergebnisse ermöglicht. Unternehmen müssen damit nicht bei Null starten, sondern können einfach ihre vorhandenen Jedox-Lösungen ergänzen.

Erfahren Sie in diesem kurzen Video, wie KI und maschinelles Lernen im Corporate Performance Management für BI und Controlling Realität werden.

 

Im nächste Blog Post “Zukunftstechnologien für BI und Controlling” erläutert Peter Strohm, Senior Manager Innovation und Data Scientist bei Jedox, die technischen Analytics-Entwicklungen, die die digitale Transformation vorantreiben. Worum geht es bei Predictive Analytics, KI und Machine Learning – und wie können diese Methoden heute und in Zukunft die Planung, das Forecasting oder andere Geschäftsprozesse unterstützen?

*Forbes 2018, 10 Predictions For AI, Big Data, And Analytics in 2018

**Gartner 2017, Gartner Says AI Technologies Will Be in Almost Every New Software Product by 2020