Jedox Version 2019.2 ist ein sehr spannendes Software-Release für Kunden, die sich besonders für Skalierbarkeit und Performance interessieren. Diese Version setzt einen neuen Maßstab für die Verarbeitung von großen und komplexen Datenmodellen und bildet die Grundlage für unsere Neuentwicklung im Reporting: dynamische Ansichten. Hier werden einige Highlights davon präsentiert.

In-Memory Datenbank: rundum mehr Performance

Konfigurierbares Autosave

Wir haben die Performance an verschiedenen Stellen verbessert. Mit Autosave ist Jedox nun in der Lage viele in-Memory Werte durchgehend in das Dateisystem der Datenbank zu schreiben. Das Speicherintervall (Standardeinstellung: 5 Minuten) ist konfigurierbar und läuft asynchron, das bedeutet, es stoppt oder blockiert keine Anwenderprozesse, Jedox Integrator-Prozesse oder Sicherheitsmaßnahmen. So stellen Anwender sicher, dass der Status des Journals immer höchstens 5 Minuten zurückliegt. In Kombination mit der Möglichkeit beim Speichern im Dateisystem für Würfel- und Dimensionsdaten lediglich Dateien im Binär-Format zu erstellen (verfügbar seit Version 2019.1), werden dadurch die Start- und die Speicherzeiten für geplante Backups von großen Modellen drastisch reduziert.

Schnelleres Login für SSO / Microsoft Azure Active Directory

Mit der neuen Funktionalität, die kontinuierliche Abfrage von SSO/AD Gruppen serverseitig zu deaktivieren, können schnellere Login-Zeiten erreicht werden.

Optimierte Rules und Markierung für große Dimensionen

Die Optimierung von Rules für einfache Berechnungen spart Arbeitsspeicher und verkürzt die Laufzeit der Berechnungen.

Die Auswahl von Jedox Web-Elementen in großen Dimension (Größenordnung: Millionen) wurde massiv beschleunigt, was sich Anwender seit Langem gewünscht hatten. Jetzt ist es leichter, große Dimensionen in Dialogen anzuzeigen wie zum Beispiel beim Elemente- Einfügen, im Subset-Editor und beim Auswählen der Elemente für Rules. Diese Funktionalität steht derzeit für Jedox Web zur Verfügung. Da wir schrittweise alle Excel-Dialoge mit Web-Dialogen ersetzen, wird es dieses Feature bald auch im Jedox Excel Add-in geben.

Neuer GPU-Beschleunigungsberater

Der GPU Performance-Berater ist jetzt im Modeller integriert und die erweiterte Funktionalität ermöglicht eine Eignungsprüfung für die GPU-Beschleunigung von Würfeln. Es wird eine detaillierte Berechnung durchgeführt und eine Übersicht über die Eignung von Rules erstellt, die als Datei exportiert werden kann.

Jedox 2019 2 Release Analyze Cube Rules And Data

Prüfung von Rules und Daten eines Würfels auf Eignung für GPU Beschleunigung

In-App Leistungsüberwachung (Vorschau)

Unsere neue Profiler-Funktion (Vorschau) stellt eine professionelle forensische Analyse von Server-Anfragen pro Anwender dar. Diese Information macht Leistungsengpässe von Daten- und Rule-Berechnungen sichtbar. Wenn sie für einen bestimmten Anwender aktiviert ist, zeigt diese Funktion die Abfragen geordnet nach Laufzeit an und schlüsselt den genauen Ablauf der Berechnungsschritte (Rules, Datenaggregation usw.) für einzelne Abfragen auf. Dies erlaubt es dem Datenbank-Designer gezielte Optimierungen an der Datenbank vorzunehmen.

Jedox 2019 2 Release Visualizes Requests

Visualisierung von Anfragen an die Jedox In-Memory Datenbank

Jedox Integrator: der beste Freund des Anwendungs-Designers

Viele Leistungsverbesserungen haben wir auch in einer der stärksten Komponente der Jedox Plattform eingebaut: dem Jedox Integrator. Der neue Load-Typ ‚Würfelschnittkopie‘ ermöglicht es, direkte Splashing-Befehle zu senden wie z.B. ‚copy [xx]‘ oder ‚100 like [xx]‘. Davon profitiert die Leistung vor allem bei der Datenübertragung innerhalb eines Würfels (z.B. Kopieren von Ist-Daten in eine Prognose Version). Bei der Live-Schaltung eines Jedox Integrator Prozesses war das „Aufräumen“ des Integrator-Projekts stets mühsam. Dies ist nun Vergangenheit: Die Funktion „nicht verwendete Komponenten entfernen“ zeigt alle Komponente an, die nicht verknüpft sind. Diese können dann als Ganzes oder einzeln markiert und gelöscht werden.

Schließlich zeigt die neue ‚Wert anzeigen‘-Funktion den aktuellen Wert in einer Variablen, was sehr hilfreich ist, wenn der Wert aus Groovy oder aus den Systemeinstellungen kommt und daher nicht sofort ablesbar ist.

Jedox 2019 2 Release Identify Unused Components

Nicht verwendeten Komponenten in einem Integrator Projekt identifizieren

Dynamische Ansichten: Schnellerer Zugang zu Ansichten und Subsets

Der erste Schritt, um die Rolle von Ansichten in der Berichterstattung zu stärken, ist das vereinfachte Anzeigen von Würfel-Ansichten und Subsets. Gespeicherte Subsets und Ansichten gibt es seit Langem in Jedox, aber jetzt ist der Zugang dazu noch leichter. Im Jedox Excel Add-In und im Report Designer in Jedox Web können gespeicherte Ansichten von einer Auswahlliste in der Menü-Leiste aufgerufen werden. So können Anwender Ansichten schneller aufrufen, ändern und speichern. Subsets-Ansichten sind im Modeller und im Dialog „Element auswählen“ verfügbar. Die neue Funktion „Jetzt anzeigen“ ermöglicht eine Vorschau der Selektion vor dem Einfügen in die Tabelle, ähnlich wie bei einer Pivot-Tabelle.

Jedox 2019 2 Release Click Show Now

„Jetzt anzeigen“ im Dialog „Ansicht einfügen“ klicken, um Änderungen in Echtzeit zu verfolgen

Abstandhalter in Picklisten für vereinfachte Sortierung

Neue Abstandhalter können jetzt in Subsets genutzt werden. In 2019.2 kann zudem die Pickliste frei sortiert werden.

Abstandhalter hinzufügen und die Pickliste sortieren

Die Abstandhalter können in Subsets, Ansichten und Dynaranges eingefügt werden, aber nur innerhalb einer Pickliste.

Außerdem: kleine Veränderung können oft große Wirkung zeigen. Wo immer möglich, ersetzen wir Doppelklicks mit einem einfachen Klick. Ein einfacher Klick kann zum Beispiel Ansichten ein- und ausklappen und Elemente auswählen.

Fazit: eine großartige neue Jedox Version mit erheblichen Verbesserungen der Performance und Ansichten-Funktion Für die ausführliche Dokumentation der neuen Version siehe „What’s New Jedox 2019.2“ (Englisch) in der Jedox Knowledge Base.

Jedox 2019 2 Release Add Spacers

Abstandhalter hinzufügen und die Pickliste sortieren