Sorgsame Planung und Analyse sind die Voraussetzungen für erfolgreiches Wirtschaften. In einer Welt, in der Daten überall automatisch anfallen, sollten Sie überlegen, wie Sie aus der Datenflut Informationen gewinnen, mit denen Sie langfristig Mehrwert schaffen. Das kann ein einfacher monatlicher Vertriebsbericht sein, aber auch ein komplexer, wie ein 12-monatiger Forecast, der bei der Budgetierung für das darauffolgende Geschäftsjahr unabdingbar ist.

In diesem Blogbeitrag beschäftigen wir uns mit dem FP&A-Begriff. Wie hat er sich im digitalen, hochvernetzten Zeitalter verändert? Kann FP&A auch außerhalb des Finanzbereichs eine Rolle spielen? Wie bedingt der technologische Fortschritt die erweiterte, strategischere Rolle des Finanzcontrollings? Und schließlich: Was ist mit xP&A gemeint?

Daten sind überall – nutzen Sie sie

CRM-Lösungen (Customer Relationship Management) generieren Daten, ERP-Systeme (Enterprise Resource Planning) auch – ebenso wie alle möglichen weiteren Softwares und Web-Apps, die beispielsweise Ihr Marketingteam oder der Einkauf nutzt. Dabei handelt es sich sowohl um Daten mit als auch ohne direkten Finanzbezug.

Ihr Nutzen ist auf einen ersten Blick nicht immer direkt ersichtlich – die Datenmengen sind schlicht zu groß und damit ohne eine entsprechende Aufbereitung nicht überblickbar. In der Folge kommen neue Berufsbezeichnungen auf, wie die des Data Scientist, der sich mit „Big Data“ auskennt.

Mit modernen Enterprise Performance Management-Lösungen können Sie aus diesen Daten für viele Unternehmensbereiche Mehrwert generieren, ohne ein ganzes Team an Datenexperten und -spezialisten einstellen zu müssen.

Von FP&A zu xP&A

Der Begriff des Financial Planning & Analysis (FP&A) ist im Finanzbereich fest etabliert. Obwohl viele Controller und Finanzteams nach wie vor auf Excel-Spreadsheets als einziges Planungstool setzen, verbreiten sich Plattform-Lösungen immer weiter und erfreuen sich großer Beliebtheit, weil sie Planungs- und Reportingprozesse automatisieren, integrieren und damit transformieren.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Prozesse, die mit dem Excel-only-Ansatz mehrere Tage oder Wochen in Anspruch nehmen, verkürzen sich durch EPM-Lösungen signifikant. Neue Möglichkeiten durch größere Datenmengen und die automatisierte Verarbeitung erlauben zudem eine präzisere Planung, Kontrolle und Anpassung des operativen Geschäfts.

Die Werkzeuge, die dabei zum Einsatz kommen, interessieren sich nicht für die Herkunft der Daten. Das erlaubt es Ihnen, diese Werkzeuge auch in anderen Bereichen des Unternehmens einzusetzen. So wird FP&A zu xP&A.

Das „x“ in xP&A ist keine Unbekannte, sondern steht für ein großes, meist weitgehend unerschlossenes Potenzial. Mit modernen EPM-Lösungen erschließen Sie dieses Potenzial für die Planung und Analyse in weiteren Unternehmensbereichen, abseits dedizierter Finanzfragen.

Profitieren können auch Sales, Procurement, HR, Marketing und viele weitere Bereiche, in denen Daten anfallen, die allzu oft brach liegen. xP&A kann somit als Extended Planning & Analysis, also erweiterte Planung und Analyse definiert werden.

Automatisieren, integrieren, transformieren

Integrierte Planung bedeutet die Zusammenführung von Planungsprozessen in ein System. Damit wird die unternehmensweite Verknüpfung von Plan- und Ist-Daten mühelos möglich. Dies ist sowohl mit Finanzdaten als auch mit Nicht-Finanzdaten realisierbar, wie sie in den verschiedenen Bereichen des xP&A anfallen. In jeder Abteilung, in der Daten generiert werden, können so Optimierungspotenziale aufgedeckt werden, z. B. durch die Identifizierung von Bottlenecks.

Ein aufkommender Trend

Eine EPM-Lösung wird damit zum mächtigen Werkzeug für die Planung, Analyse, das Forecasting und die konstante Überprüfung von operativen Zielen im Unternehmen. Extended Planning & Analysis (xP&A) ist zwar noch ein relativ neues Konzept, allerdings kann fest davon ausgegangen werden, dass es in nächster Zeit viel Beachtung bekommt. Immerhin ist es ein Thema, mit dem man aus ungenutzten Datenbergen endlich Mehrwert schafft.

Das Thema wird Ihnen in unserem Blog in nächster Zeit öfter begegnen. Wie Sie mit einer modernen EPM-Lösung schon heute Mehrwert aus Ihren Daten gewinnen, können Sie hier selbst ausprobieren.