Wenn ich höre oder lese, dass Künstliche Intelligenz (KI) sich im Bereich Finanzplanung und Analyse “disruptiv” auswirken wird, würde ich widersprechen. Der Begriff “disruptiv” bedeutet für mich, dass bestehende Strukturen unterbrochen, abgelöst oder zerstört werden. Aus meiner Sicht hat KI (bzw. die gesamte Technologieentwicklung in diesem Bereich) stattdessen das Potenzial, die Finanzfunktion zu stärken und zu verbessern.

Während KI für viele Unternehmen noch ein weit entferntes Konzept ist, ist es bereits heute Realität, und ich bin fest davon überzeugt, dass es die Zukunft des Finanzbereichs bestimmen wird. Als Nicht-Techniker definiere ich KI als Systeme, die in der Lage sind, Informationen und Anweisungen aufzunehmen, aus der Interaktion mit Menschen zu lernen und ähnlich wie Menschen auf neue Situationen und Fragen zu reagieren. KI geht über Technologien hinaus, die nur regelbasierte Aktivitäten automatisieren – wie z.B. Robotic Process Automation (RPA). KI kann Muster erkennen, lernen und sich an neue Situationen anpassen.

In vielen Gesprächen haben Finanzverantwortliche mir übereinstimmend bestätigt, dass ihre Adressaten im Unternehmen die Informationen und Analysen aus dem Finanzbereich besser verstehen wollen und von den Finanzexperten eine einfachere Aufbereitung erwarten. Es herrscht ein ständiger Druck, präzise und zeitnahe Analysen als Grundlage für effektive Entscheidungen bereitzustellen. KI ist zwar nicht die Lösung für Alles, aber doch ein mächtiges Werkzeug, mit dem die Finanzabteilung den Anforderungen und Erwartungen im Unternehmen entgegenkommen kann.

Wie Finanzplanung und Analysen von KI profitieren

KI hat vielfältige Vorteile: Sie kann dazu beitragen, ein besseres und genaueres Realtime-Reporting zu entwickeln, Compliance-Prozesse durch „Trigger“ zu automatisieren, manuelle Eingaben zu minimieren, die Präzision von Forecasts zu erhöhen, die Nutzung von Ressourcen zu optimieren und die Produktivität zu steigern. Und sie kann die Anzahl der Szenarien und Simulationen, die in kürzester Zeit ausgeführt werden können, vergrößern.

Wenn Unternehmen eine Analytics-Kultur für die datengetriebene Entscheidungsfindung etablieren wollen, kann KI eine wichtige Komponente in diesem Prozess sein. KI ermöglicht es, prädiktive und präskriptive Analysen der vergangenen, aktuellen und zukünftigen Unternehmensleistung durchzuführen. KI kann bei der Entwicklung einer gemeinsamen strategischen Vision helfen und die Finanzabteilung dabei unterstützen, ein besseres Verständnis der wichtigsten Kennzahlen des Unternehmens zu entwickeln. Wir können uns auf eine Arbeitswelt freuen, in der wir sofortige und fortlaufende Erkenntnisse in einer Low- oder Zero-Touch-Umgebung zur Verfügung haben.

Eine Vision von KI-gesteuerten Unternehmen

KI kann die Rolle der Finanzabteilung stärken, indem sie die qualifizierte Entwicklung unserer Mitarbeiter, Daten, Prozesse, Technologien und Leistungsindikatoren unterstützt.

In einer KI-gestützten Finanzorganisation sind unsere Mitarbeiter hoch qualifiziert und in der Lage, nicht nur eine effektive Ursachenanalyse durchzuführen, sondern auch Maßnahmen zu empfehlen, die sich auf den Geschäftserfolg auswirken, während sich dabei zugleich die Gesamtmenge der benötigten Ressourcen reduziert.

Wir werden gut verwaltete Big Data und Realtime-Daten sowie vollständige und genaue Daten immer termingerecht zur Verfügung haben, und zwar in Echtzeit aus externen und internen Datenquellen.

Unsere Prozesse werden weltweit standardisiert sein, und unsere Reports sind automatisiert und imitieren menschliche Aktionen über regelbasierte Benutzeroberflächen. Die Fähigkeit, die Perspektive der vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Performance zu integrieren, wird die Entscheidungsfindung und die Möglichkeiten zum Benchmarking verbessern.

Unsere Technologien werden automatisierte Tools sein, mit geführten Interaktivitäts- und Machine Learning (ML)-Funktionalitäten und analytischen Werkzeugen für prädiktive und präskriptive Erkenntnisse. Diese neuen Tools unterstützen Ad-hoc-Reporting, das auch unstrukturierte Daten nutzt.

Unsere Performance-Indikatoren werden kostengünstig sein, mit Echtzeit-Business Insights und mit der Möglichkeit, maßgeschneiderte Dienstleistungen, Entscheidungsunterstützung und wertsteigernde Beratung anzubieten.

Die Power von KI für Finanzprozesse nutzen

Sicherlich klingt das für viele Finanzexperten wie Science Fiction. Aber halten Sie sich vor Augen, dass vor nicht allzu langer Zeit auch die Idee, dass man zu einer Maschine “sprechen” und diese auf Fragen oder Wünsche antworten könnte (denken Sie an Natural Language Processing, z.B. an Siri und Alexa), noch im Sci-Fi-Bereich angesiedelt worden wäre.

Der aktuelle Stand der KI-Implementierung kann ungefähr als “Entwicklungs-Status” bezeichnet werden, in dem Unternehmen erste Investitionen tätigen und praktische Anwendungen entwickeln. Aus meiner Sicht gibt es dabei vier Komponenten einer erfolgreichen KI-Anwendung: eine klar definierte, zu lösende Aufgabe, Zugang zu sauberen und gut klassifizierten Daten (Master Data Management), robuste und skalierbare Algorithmen sowie die Rechenleistung.

Ich bin überzeugt, dass wir in der Arbeitswelt auf dem besten Weg sind, die Power der KI zu entwickeln, zu nutzen und zu vergrößern. Veränderungen sind oft schwierig, oder wie schon Albert Einstein es ausgedrückt hat: “Die Welt, wie wir sie geschaffen haben, ist ein Prozess unseres Denkens. Sie kann nicht verändert werden, ohne dass wir unser Denken ändern”.

🡪 Gestalten auch Sie die Zukunft Ihres Unternehmens mit KI-gestützten Analysen & Forecasts