Whitepaper:
IDG Studie 2018 – Predictive Analytics

predictive analytics studie header

Die wichtigsten Ergebnisse: Einsatz in der Praxis, Herausforderungen und Erfolge in Unternehmen der D-A-CH-Region

Die fortschreitende Digitalisierung verändert Geschäftsprozesse in allen Abteilungen. Was früher Aufgabe der IT und der Finanzabteilung war, gehört heute für alle Fachbereiche zum Tagesgeschäft. Ständig wachsende Datenberge müssen in immer kürzerer Zeit verarbeitet, ausgewertet und aufbereitet werden.

Vor allem werden dabei die Optimierung betrieblicher Prozesse und die Qualität der Datenbasis für strategische Entscheidungen als primärer Treiber gesehen.

Vier von zehn Unternehmen rechnen damit, dass das Management beziehungsweise die Geschäftsführung den größten Nutzen aus Predictive- Analytics-Projekten ziehen werden. Davon sind vor allem die kleinen Unternehmen (46 Prozent) und die C-Level-Manager selbst (57 Prozent) überzeugt. Ein Drittel der Unternehmen geht davon aus, dass künftig die IT-Abteilung am meisten von Vorhersagemodellen profitiert. Überdurchschnittlich hoch sind hier die Werte bei den großen Unternehmen (40 Prozent) sowie den IT- Leitern und ihren Teams (43 Prozent).

Fehlende Ressourcen im Fachbereich oder in der IT, die Komplexität der Analytics- Lösungen und mangelnde analytische Skills sind dabei die größten Herausforderungen.

Predictive Analytics De

Übersicht der wichtigsten Ergebnisse:

  • Analytics soll die betrieblichen Prozesse und Entscheidungen optimieren

  • Top-3-Herausforderungen: Komplexität, mangelnde Ressourcen und Skills

  • Vielfältige Einsatzszenarien: Firmen nutzen Ergebnisse aus Predictive Analytics für Geschäftsentscheidungen

  • Hohe Erfolgsquote: Der Aufwand lohnt sich

Wie Jedox Ihnen dabei hilft, sich diesen Herausforderungen zu stellen, erfahren Sie in der aktuellen IDG – Studie 2018!

Download