WirtschaftsWoche veröffentlicht Ranking zum Stand der digitalen Transformation im deutschen Mittelstand – Jedox belegt Platz 18 von 4.000 untersuchten Unternehmen

Freiburg, 18. Dezember 2019 – Jedox hat in der Studie “Digitale Pioniere des Mittelstands 2019” hervorragend abgeschnitten und mit Rang 18 einen der Spitzenplätze belegt. In der Studie wurde untersucht, welche Unternehmen ihre Wertschöpfung am besten digitalisiert haben und gleichzeitig stark wachsen. Dazu hat die Munich Strategy Group gemeinsam mit der Amsterdamer Digitalberatung Bloom im Auftrag der WirtschaftsWoche die Fortschritte bei der Transformation von rund 4.000 deutschen Unternehmen bewertet. Basis des abschließenden Rankings ist ein für jeden Mittelständler ermittelter “Digital Score“, der sich zu zwei Dritteln aus der Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette und zu einem Drittel aus der Wachstumskraft des Unternehmens berechnet. Einzelne technologische Initiativen wurden nicht bewertet.

Das Ranking der 50 besten Teilnehmer wurde in Ausgabe 49 der WirtschaftsWoche vom 22.11.2019 veröffentlicht. Mit einem Digitalscore von 79,69 Prozent liegt Jedox im vorderen Bereich dieser TOP 50 (Durchschnittswert 75,48). Bei ihrer Untersuchung berücksichtigten die Analysten sowohl bekannte Digitalunternehmen wie die Businessplattform New Work (Xing) und die Onlinemarktplätze Scout24 als auch traditionelle Unternehmen, die ihre Transformation beispielsweise durch die Digitalisierung ihrer Produkte vorantreiben. Die ermittelten 50 Digitalen Pioniere weisen neben hervorragenden Digitalisierungswerten im Vergleich zu Entwicklungen des deutschen Mittelstands zwischen 2013 und 2018 auch überdurchschnittliche Umsatz- und Gewinnsteigerungen auf, was laut  der Munich Strategy Group dafür spricht, “dass Digitalisierung kein Selbstzweck ist”.