Vector integriert Jedox: Self-Service BI in einem Tag

Freiburg, im August 2013: Das Wiener Softwarehaus Vector ist Spezialist bei betriebswirtschaftlicher Software für Autohäuser. Kunden seiner Software „Car Dealer Package“ (CDP) können ab sofort auch die Self-Service Business Intelligence- und Performance Management-Kompetenzen von Jedox für ihre Unternehmen nutzen.

Bereits seit über 30 Jahren setzen mehrere hundert Betriebe in Deutschland, Österreich und der Schweiz, aber auch in Polen, Ungarn, Slowenien, Kroatien oder Serbien auf CDP von Vector. Autoprofis nutzen die Software in den drei Kernbereichen Fahrzeughandel, Werkstätten und Teilehandel. „Dabei darf man die Komplexitätsanforderungen dieses Wirtschaftszweigs nicht unterschätzen, allein im Ersatzteilbereich mit seinen Millionen von Produkten stellt der Anwender hohe Anforderungen an die Software“, erläutert Daniel Reischer, General Manager von Vector, die Stärken des Produktes.

Jedox BI in wenigen Stunden betriebsbereit

Ab sofort können CDP-Anwender die Leistungsfähigkeit von CDP zusätzlich steigern und um Jedox Software für Self-Service Business Intelligence-, Analytics- und Performance Management schnell und komfortabel erweitern. Der Clou: „Uns ist es möglich, die Jedox-Funktionalitäten in wenigen Stunden vollständig in CDP zu integrieren. Der Anwender erhält also in nicht einmal einen Tag Datenanalysemöglichkeiten auf Knopfdruck und kann auf Excel-Auswertungen oder Papierlisten verzichten“, erläutert Daniel Reischer.

Dabei bekommen die Vector-Kunden die Zahlen, Daten und Fakten als Basiskennzahlen übersichtlich in einem Dashboard angezeigt. „Beispielsweise ihre Werkstattauslastung. Und trotz der sehr zügigen Implementierungszeit dies bei Bedarf sehr detailliert: etwa nach Fahrzeugmarke oder nach Monat und Jahr“, erläutert Jörg Rieth, Senior Partner Manager DACH bei Jedox, die Vorteile der Kooperation.

Minimale technische Anpassung notwendig

Ein weiterer Nutzen: Die Installation der Jedox-Software beschränkt sich auf ein Add-in auf dem Arbeitsplatz des Nutzers, tief gehende technische Eingriffe sind somit nicht notwendig. Bei Bedarf können CDP-Nutzer auch die hoch sichere Cloud von Vector nutzen, um die Self-Service BI-Software zu nutzen. Und: „Besteht dieser Kundenwunsch, weiten wir die Basiskennzahlen auf Module wie Planung und Forecast oder Simulation und ad-hoc-Analysen aus. Auch das ist in kürzester Zeit möglich“, berichtet Daniel Reischer.

By | 2013-08-18T00:00:00+00:00 August 18th, 2013|Categories: Jedox News|
X
X