Ein Licht geht auf: Effiziente Unternehmensplanung für die EVH GmbH

Die EVH GmbH (Energieversorgung Halle) ist eine zu 100% kommunale Versorgungsgesellschaft für die Elektrizitäts-, Wärme- und Erdgasbereitstellung, nicht nur im Stadtgebiet Halle (Saale), sondern bundesweit. Die Stadtwerke Halle sind der größte Arbeitgeber der Saalestadt und das größte kommunale Versorgungsunternehmen Sachsen-Anhalts. Seit ihrer Gründung im Jahre 1991 entwickelte es sich zu einem leistungsfähigen Dienstleistungsverbund und zählt mit über 2.700 Beschäftigten heute zu den stärksten Wirtschaftsunternehmen in Ostdeutschland.

Die Liberalisierung der Strom- und Gasmärkte stellt Energieversorgungsunternehmen wie die EVH GmbH vor die Herausforderung, im Kostenwettbewerb mit der sich stetig vergrößernden Konkurrenz zu bestehen. Nicht zuletzt aufgrund der Nichtlagerfähigkeit von Strom herrscht auf dem Energiemarkt eine starke Preisvolatilität, auf welche die EVH GmbH agil reagieren muss.

Um die richtigen Schlüsse aus den Markt- und Kundendaten ziehen zu können, investierte die EVH GmbH im Jahr 2000 in zwei voneinander getrennte Applikationen für das Reporting von Vergangenheitsdaten sowie für Planung und Forecasting – eine schwerfällige Lösung, wie Jörg Stollberg, Referent Controlling der EVH GmbH, erklärt: „Die doppelte Stammdatenpflege in beiden Applikationen erhöhte den Aufwand für die Datenau fbereitung immens. Das Controlling musste sämtliche Daten manuell von einem in das andere System übertragen, um Plan-Ist-Vergleiche überhaupt zu ermöglichen – das Zahlenchaos war perfekt.

Die EVH GmbH entschied sich 2013 nach einer mehrmonatigen Evaluierungs- und Testphase für Jedox. Ausschlaggebend war nicht nur die Excel-ähnliche Oberfläche von Jedox, die sowohl im Excel Add-in als auch im Web einen schnellen Einstieg für die Fachanwender ermöglicht. Vor allem konnte der integrierte Ansatz der Jedox Suite, die Planung, Analyse und Berichtswesen in einem Tool vereint, die EVH GmbH überzeugen.

Jörg Stollberg: „Es war die richtige Entscheidung, unsere Planungs- und Reportingprozesse auf Jedox umzustellen. Das Controlling hat nun endlich Zeit für kreative
Datenauswertungen, die das Unternehmen wirklich weiterbringen.

 

Herausforderung:

  • Veraltetes, leistungsschwaches BI-System
  • Zwei voneinander getrennte Applikationen für Reporting und Planung
  • Manueller und fehleranfälliger Datentransfer zwischen den Systemen
  • Intransparente Datenbasis
  • Unzureichende Performance, häufige Systemabstürze

Lösung:

  • Integrierte Lösung für Reporting, Analyse und Planung der Unternehmenskennzahlen
  • Webbasierte, dezentrale Eingabe von Planwerten durch Fachanwender
  • Dynamische Berichte in Jedox Web-Oberfläche
  • Anbindung mehrerer Vorsysteme über automatisierte ETL-Prozesse
  • Multidimensionale OLAP-Datenbank mit Rückschreibefähigkeit

Vorteile:

  • Zeitsparender automatisierter Datentransfer zwischen Vorsystemen und Jedox-Server
  • Integriertes System verringert Systemkomplexität
  • Dezentrale Planungseingaben entlasten Controlling
  • Minimaler Administrationsaufwand durch nur einen FTE
  • Einfache Zugriffssteuerung über Single Sign-On (SSO)
Mehr erfahren
By | 2017-03-16T12:00:01+00:00 Dezember 18th, 2014|Categories: Jedox News|
X
X