Bauelemente-Hersteller Novoferm öffnet mit Jedox das Tor zu Business Intelligence

Freiburg, im Dezember 2013: Novoferm, einer der größten europäischen Systemanbieter für Türen, Tore, Zargen und Antriebe, ergänzt sein ERP-System um eine Business Intelligence-Lösung von Jedox. Als Vorreiter der europaweit agierenden Novoferm-Gruppe, steuert die deutsche Novoferm Vertriebs GmbH mit Jedox Reporting- und Planungsprozesse und optimiert die Kollaboration seiner Gesellschaften und Business Units.

Das Unternehmen setzte bislang auf übergreifende ERP-Systeme, die sowohl dem Gruppencontrolling als auch den Fachbereichen relevante Informationen lieferten. In der Weiterentwicklung bestehender und neuer Unternehmensprozesse galt es, diese mit vor- und nachgelagerten Abläufen zu verzahnen und so die Realisierung geplanter Unternehmensziele zu erleichtern. In diesem Zuge entschied sich die Novoferm daher bewusst für den Einsatz einer Business Intelligence- und Performance Management-Lösung, um entscheidungsrelevante Informationen schneller bereitstellen und Veränderungsprozesse und deren Ergebnisse besser steuern zu können.

In einer ersten Testphase überzeugte Jedox sowohl die IT-Verantwortlichen als auch Fachanwender von Novoferm und wurde schnell als unternehmensweite BI-Lösung durch Jedox-Partner Joachim Gey / Plan360 implementiert. Aufgrund der Excel-nahen Oberfläche war die Anwenderakzeptanz von Anfang an sehr hoch, denn Mitarbeiter können in der gewohnten Umgebung direkt selbstständig Analysen steuern und Berichte erstellen. Insbesondere die Geschwindigkeitsvorteile komplexer Auswertungen gegenüber Abfragen direkt aus dem ERP-System erleichtern den Mitarbeitern ihre Arbeit und machen sie noch effizienter. „Immer mehr Unternehmensbereiche haben sich mit Jedox ihre Kennzahlen erschlossen und sind von den differenzierten, schnellen, und teils auch überraschenden Einblicken der Datenanalysen begeistert. Mittlerweile wird sogar die Personalentwicklung im Rahmen der Novoferm-Akademie mit Jedox gesteuert“, erklärt Thomas Hanzl, Bereichsleiter IT der Novoferm.

Mithilfe der ETL-Komponente von Jedox können auch heterogene Massendaten aus dem zugrundeliegenden ERP-System von Novoferm extrahiert, effizient verarbeitet und mit zielgerichteten Templates und Cockpits analysiert werden. Dabei profitiert vor allem das fachbereichsübergreifende Controlling von Novoferm von der Jedox-Technologie: So sind Profitcenter-Rechnungen und Ergebnisanalysen auf Vollkostenbasis mit Jedox sehr feinkörnig aus jedem Blickwinkel heraus möglich und liefern im Zusammenspiel von Produktion, Logistik, Vertrieb und Marketing wichtige Entscheidungsgrundlagen.

Auch die niederländische Tochter-Gesellschaft hat sich inzwischen für die BI- & PM-Applikation von Jedox entschieden und generiert mit dem Tool unter anderem ihre Ergebnisrechnung. Die dezentrale Administrierbarkeit der Lösung sorgt somit nicht nur für optimierte Unternehmensprozesse, sondern auch für eine höhere Transparenz im Zusammenwirken der Ländergesellschaften innerhalb der Novoferm-Gruppe. Die Implementierung wurde von dem niederländischen Jedox-Partner Celcus unterstützt.

By | 2013-12-07T00:00:00+00:00 Dezember 7th, 2013|Categories: Jedox News|
X