Damit in Unternehmen wichtige strategische Entscheidungen getroffen werden können, sind Planungs-, Budgetierungs- und Prognosefunktionen innerhalb der Finanzplanung und -analyse (FP&A) zentral. Extended Planning & Analysis (xP&A) liefert den operativen Abteilungen die gleiche Leistung – hat aber noch viel mehr zu bieten: mit xP&A kann die Performance Ihrer Finanzplanung und -analyse auf sämtliche Abteilungen ausgeweitet werden. So können kontinuierliche, unternehmensweite Pläne erstellt werden, die umfassender, flexibler und genauer sind. In diesem Blogbeitrag lernen Sie die Bedeutung von xP&A kennen und erfahren, wie Sie mit der Entwicklung von FP&A zu xP&A eine 360°-Planung im gesamten Unternehmen etablieren können.

Unternehmen jeder Größe nutzen traditionell die Finanzplanung und -analyse um ihre Planung, Budgetierung und Prognosen durchzuführen. Eine einheitliche, umfassende Finanzstrategie erleichtert es Unternehmen strategische Entscheidungen auf Unternehmensebene zu treffen und gleichzeitig die Leistung aller Abteilungen im Auge zu behalten. Für die Planung ist aus diesem Grund eine Entwicklung vom traditionellen FP&A hin zu Extended Planning & Analysis notwendig.

Der 360°-Blick auf die Unternehmensperformance

Mit Extended Planning & Analysis (xP&A) profitieren alle Abteilungen von einer modernen Finanzplanung und -analyse. Das Ergebnis: kontinuierliche Pläne für das ganze Unternehmen, die umfassender, flexibler und zuverlässiger sind und eine bessere langfristige Performance sowie gesteigerte Transparenz und Genauigkeit im gesamten Unternehmen fördern.

Mit einer einheitlichen, soliden Datengrundlage entwickelt sich Planung zu einem gemeinsamen und einheitlichen Vorgang, an dem nicht mehr nur die Finanzabteilung involviert ist. Daten der Finanzabteilung werden mittels xP&A mit Daten aus anderen Quellen zusammengeführt, was auch die Geschäfts- und Betriebsteams einbezieht, die außerhalb der Finanzabteilung sitzen. Das Ergebnis ist somit ein ganzheitlicher, kontinuierlicher Performance-Management-Ansatz, der Ihnen einen klaren 360°-Blick auf das große Ganze ermöglicht.

xP&A als Transformationsmodell

Planung und Analyse auf der Grundlage einer einheitlichen Datenquelle führen zu einem besseren Verständnis dafür, wie die verschiedenen Geschäftsfunktionen zusammenhängen und sich gegenseitig beeinflussen. Dabei müssen Unternehmen sämtliche Geschäftsaktivitäten aufeinander abstimmen, um auf einen dynamischen Markt, eine sich ständig verändernde Wirtschaft und einen scharfen Wettbewerb reagieren zu können. Entscheidungen werden schnell und auf der Grundlage exakter Daten getroffen. Umso wichtiger ist es, dass Technologielösungen für xP&A auf eine durchgängige Hyperautomatisierung setzen, die es Ihrem Unternehmen ermöglichen, Datenquellen nahtlos zusammenzuführen, die Berichterstattung zu automatisieren und auf einfache Weise einen vollständigen Überblick über die Performance zu erhalten. Gelingen kann dies jedoch nur, wenn es in Ihrem Unternehmen eine einheitliche Lösung für Mitarbeitende, Planung, Prozesse und Daten gibt.

Die Vorteile von xP&A:

  • Kontinuierliche Planung
  • Verstärkte Zusammenarbeit
  • Verbesserte Leistung in der gesamten Organisation

Der Abschied von Datensilos und Insellösungen ebnet Ihnen den Weg für eine integrierte Planung im Unternehmen. Inkonsistente Planung und standardisierte Prognosen und die damit verbundene Intransparenz gehören so endlich der Vergangenheit an.

Laden Sie das eBook über 360°-Planung herunter und erfahren Sie, wie Ihnen eine einheitliche Planung in Ihrem Unternehmen zu einer umfassenden Sicht auf die Unternehmensleistung verhilft.